SOR-Netzwerk Bayern: Mitreißender Afrikaprojekttag mit Gruppe “blackandwhite-schwarzundweiß&#8

so traurig, aber so schön

Mitreißender Afrikaprojekttag mit Gruppe “blackandwhite-schwarzundweiß” an GMS Pffeffenhausen.

Als Kooperationsveranstaltung mit der Landeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage Bayern, fand am 10.02.2012 ein grandioser Afrikaprojekttag an der Grund- und Mittelschule Pfeffenhausen statt. In der bunt mit afrikanischen Masken der Klassen 3a und 4b geschmückten großen Turnhalle begrüßte der Chor der 4. Klassen die Gruppe blackandwhite mit einem Willkommenslied und einem Salibonani.

Die Gruppe “blackandwhite e.V.” versteht sich als Völkerverständigungsgruppe, die Schulen besucht, um SchülerInnen Afrika durch ihre Konzerte näher zu bringen. Mit einem Begrüßung in Suhaeli wurden die rund 300 SchülerInnen von den Musikern und der Koordination der Gruppe (Wolfgang Lieberknecht) begrüßt. SchülerInnen tanzen gemeinsam mit ihren LehrerInnen gemeinsam in den Tag hinein. Nachmittags hatten rund 500 Besucher die Gelegenheit u.a. folgende Workshops zu besuchen: – “Wasser für Afrika” (von Katharina Werner organisierte UNICEF-Ausstellung) – Ausstellung über den afrikanischen Kontinent (zusammengestellt von Dr. Werner und der Ethik Gruppe der neunten Klasse) – Kuchenbuffet u. Couscous-Gerichte im Angebot (zubereitet von der Koch-AG und der Fachlehrerin Claudia Lorenz)

Zum großen Abschlusskonzert begrüßten Schulleiterin Gabriele Lechner und stellvertrende Schulleiter, darunter auch den Bürgermeister Karl Scharf. Zusammenfassend enstand ein Gefühl, dass den ganzen Tag ein Hauch von Afrika über der Pffenhausener Schule schwebte. Von den Sorgen und Nöten, von den Klängen und Rhytmen aber auch von der Lebensfreude der afrikanischen Menschen. So ähnlich beschreibt es auch Christoph aus der vierten Klasse, am Ende des Projekttages: “Ich könnte weinen, weil es den Leuten in Afrika auch wegen uns schlecht geht – aber ich freue mich auch so sehr, weil alles so schön ist”.

http://sor-smc-bayern.de/32.html

0 Ansichten0 Kommentare