Schüler sind von Afrikas Musik begeistert und kritisieren die Ausbeutung des afrikanischen Kontinent

PROJEKTWOCHE

Schüler lernen Afrika von vielen Seiten kennen


Abschlusskonzert in der Aula – Erlös für Brücke Nordenham/Kayes

Beatrix Schulte



 Musiker und Schüler musizierten zum Abschluss gemeinsam auf der Bühne. Bild: Beatrix Schulte



RODENKIRCHENMit Afrika im kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Leben hat sich die Projektwoche der Grundschule Rodenkirchen beschäftigt. Dazu war auch die deutsch-afrikanische Black&White-Initiative eingeladen.

Die Schüler aller Klassen lernten etwas über die Lebensbedingungen der Afrikaner, deren Musik und Kultur kennen und hatten Spaß beim Trommeln, Tanzen, Singen, Kochen und Basteln. Gerade auch das Abschlusskonzert am Mittwoch in der kleinen Turnhalle zeigte, mit wie viel Lust und der genügenden Ernsthaftigkeit die Schüler das Thema Afrika beackert hatten. Der Förderverein der Grundschule unterstützte das Projekt mit 400 Euro.

Beim gemeinsamen Singen und Tanzen zu den Klängen von Black & White ging die Post ab, und die Kinder waren kaum zu bremsen. Zuvor durften sie ihre Meinung über die Projektwoche am Mikrofon äußern. „Die Musik ist echt gut“, „Mir hat das Tanzen und das Trommeln am meisten Spaß gemacht“, aber auch Sätze wie „Ich finde es nicht gut, dass wir Afrika alles wegnehmen“ oder „Ich finde es nicht toll, dass in Afrika Krieg gemacht wird“ kamen dabei heraus und zeugen von dem sensiblen Empfingen der Schüler gegenüber Ungerechtigkeiten, Sklaverei oder Ausbeutung von Bodenschätzen.

Ein Teil des dreitägigen Schulprojektes umfasste den Flohmarkt und die Caféteria am Mittwochnachmittag. Es wurden Regenmacher, afrikanischer Schmuck, bemalte Straußeneier und bedruckte Stoffe verkauft. Alles hatten die Kinder an den Vormittagen selbst hergestellt. Zudem verkauften sie eigene Schätze aus ihren Schränken. Denn der Erlös aus dem Verkauf beim Flohmarkt und dem Kaffee- und Kuchenverkauf ist für die Mali-Hilfe Kayes-Nordenham bestimmt. Die Grundschule unterstützt seit zehn Jahren das Hilfsprojekt. Das Geld fließt in den Neubau von Schulen.

ww.nwzonline.de/wesermarsch/bildung/schueler-lernen-afrika-von-vielen-seiten-kennen_a_9,3,3624243731.html

0 Ansichten0 Kommentare