Südafrikanische Bergarbeiterstreiks zeigen Wirkung: Unternehmen wollen nun verhandeln!




NACHRICHTEN

Bergarbeiterstreik in Südafrika: Kompromiss in Sicht




Angesichts anhaltender Streiks hat die Leitung der Platinminen in Südafrika sich dazu bereit erklärt, die Löhne zu erhöhen.

Ein Sprecher kündigte an, die Arbeitgeber würden den Gewerkschaften die Vorschläge am kommenden Dienstag unterbreiten.

Derzeit streiken mehr als 50.000 Minenarbeiter. Es kommt immer wieder zu Eskalationen. Anfang der Woche sind bei Ausschreitungen fünf Menschen ums Leben gekommen.

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Lebohang Pheko erklärte: “Das ist nicht nur ein Arbeitskampf, sondern Unzufriedenheit über eine ganze Reihe von Themen, wie die Verteilung von Ressourcen, faire Löhne und anständige Arbeitsbedingungen.”

Mitte August waren bei der Marikanamine 34 streikende Bergleute von Polizisten erschossen worden. Südafrikanische Medien sprachen von einem Massaker. Eine Untersuchungskommission soll klären, was genau an diesem Tag passierte. Augenzeugen zufolge haben Polizisten auch auf fliehende Bergarbeiter geschossen.

http://de.euronews.com/2012/10/04/bergarbeiterstreik-in-suedafrika-kompromiss-in-sicht/

04/10 02:04 CET

Play/Pause Video




smaller_textlarger_text

Share on printShare on google_plusone|

|More Sharing Services


Weitere Artikel

Streikwelle in Südafrika weitet sich aus03/10/2012 17:55 CET

Bank: Streik in südafrikanischer Platinmine war nur…20/09/2012 00:54 CET

Streiks in südafrikanischen Gold- und Platinminen20/09/2012 15:43 CET

Bergleute in südafrikanischer Platingrube wollen…19/09/2012 08:44 CET

Marikana-Minenstreik: Einigung zeichnet sich ab18/09/2012 20:04 CET

Angesichts anhaltender Streiks hat die Leitung der Platinminen in Südafrika sich dazu bereit erklärt, die Löhne zu erhöhen.

Ein Sprecher kündigte an, die Arbeitgeber würden den Gewerkschaften die Vorschläge am kommenden Dienstag unterbreiten.

Derzeit streiken mehr als 50.000 Minenarbeiter. Es kommt immer wieder zu Eskalationen. Anfang der Woche sind bei Ausschreitungen fünf Menschen ums Leben gekommen.

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Lebohang Pheko erklärte: “Das ist nicht nur ein Arbeitskampf, sondern Unzufriedenheit über eine ganze Reihe von Themen, wie die Verteilung von Ressourcen, faire Löhne und anständige Arbeitsbedingungen.”

Mitte August waren bei der Marikanamine 34 streikende Bergleute von Polizisten erschossen worden. Südafrikanische Medien sprachen von einem Massaker. Eine Untersuchungskommission soll klären, was genau an diesem Tag passierte. Augenzeugen zufolge haben Polizisten auch auf fliehende Bergarbeiter geschossen.

http://de.euronews.com/2012/10/04/bergarbeiterstreik-in-suedafrika-kompromiss-in-sicht/

0 Ansichten0 Kommentare