Lebensfreude und auch traurige und aufrüttelnde Informationen werden geteilt, Gemeinschaft wird erfa

Afrika-Projekttag mit „Black&White“



Der Koordinator Wolfgang Lieberknecht, unterstützt von den Musikern auf der Bühne, brachte die Adelheidsdorfer Kinder in Bewegung.

Der Koordinator Wolfgang Lieberknecht, unterstützt von den Musikern auf der Bühne, brachte die Adelheidsdorfer Kinder in Bewegung.

Afrika-Projekttag mit „Black&White“ Mit einem „Jambo! Hakuna Matata?“ in Suhaeli („Hallo, wie geht es euch?) wurden die Schüler und Schülerinnen von den afrikanischen Musikern der Initiative BlackWhite und dem deutschen Koordinator Wolfgang Lieberknecht begrüßt. In vier Räumen (Tanz, Trommeln, Gesang und Information) sollten die Schüler/innen an diesem Tag etwas von der Armut und Lebensweise der Menschen in Afrika erfahren. Erlernt wurden unter anderem afrikanische Tänze sowie afrikanische Lieder und Trommelrhythmen. Und hier war mitmachen angesagt. Schon bei dem Auftaktkonzert in der Sporthalle tanzten und sangen alle zu dem Gesang und den Rhythmen der Trommeln. Danach lernten die Kinder selber, diese afrikanischen Lieder zu singen, dazu zu tanzen und zu trommeln. Die Initiative Black & White für europäisch afrikanische Zusammenarbeit reist mit ihrem Programm zu Kirchgemeinden, Kindergärten und Schulen, um über die Situation in Afrika zu berichten, sowie die Kultur der Afrikaner zu vermitteln. „Black & White“ setzt sich mit einem kombinierten Programm aus Begegnung mit Afrikanern, Musik, Tanz und Information für afrikanisch-europäische und internationale Verständigung ein. Lebensfreude und auch traurige und aufrüttelnde Informationen werden geteilt, Gemeinschaft wird erfahrbar, vermittelt Hoffnung. In der Gruppe spielen Mitglieder aus vielen afrikanischen Ländern und Deutschland zusammen.

http://www.localbook.de/adelheidsdorf-29352/ol/191000778141

0 Ansichten0 Kommentare