Kinder finanzieren selbst mit einem Sponsorenlauf den Projekttag mit Black&White und unterstütze

Runden für den Projekttag Sponsorenlauf der Grundschule Mennighüffen-West im Werretalstadion VON CAROLIN NIEDER ENTGELMEIER

Löhne. Sie wollen singen, trommeln und tanzen. Die Schüler der Grundschule Mennighüffen-West freuen sich schon auf ihren musikalischen Projekttag mit der afrikanisch-deutschen Initiative “Black and White”. Doch dafür mussten sie gestern erst Runden im Werretalstadion drehen.

“Denn damit wir uns diesen musikalischen und lehrreichen Projekttag leisten können, haben wir einen Sponsorenlauf organisiert”, erklärte Grundschulleiterin Anja Schäffer-Rolf.

Alle Schüler suchten sich deshalb in der vergangenen Woche Sponsoren, die sie beim Laufen, Roller oder Inline-Skates fahren für jede Runde mit Geld belohnen.

Besonders erfolgreich auf der Sponsorensuche war der elfjährige Caner: “Mein Vater hat alle seine Arbeitskollegen gefragt und die unterstützen mich bei dem Sponsorenlauf.” Der neunjährige Miles hatte 13 Unterstützer: “Ich habe die Einzelhändler an der Lübbecker Straße gefragt und viele Zusagen bekommen.”

Dabei weiß Schulleiterin Schäffer-Rolf von vergangenen Sponsorenläufen, dass viele Sponsoren nach dem Lauf über die vielen Runden der Kinder staunen: “Die Schüler werden meist unterschätzt, doch wenn sie erst einmal loslegen, dann schaffen sie die 400-Meter-Runden mit Leichtigkeit.”

Das bestätigte der zehnjährige Burak auf seinem Roller. 41 Stadionrunden drehte der Viertklässler gestern zwischen 9.30 und 11 Uhr. “Doch auch unsere Läufer waren hoch motiviert, denn viele liefen über 20 Runden”, lobte Schäffer-Rolf.

Wie viel Geld die Schüler erlaufen haben, wird die Grundschule am Montag bekannt geben. “Die Hälfte des Geldes spenden wir dem Mennighüffer Verein Limulunga.” Zusammen mit Partnern in Sambia gibt der Verein Aidswaisen ein neues Zuhause und Schulbildung.

http://www.nw-news.de/lokale_news/loehne/loehne/6830007_Runden_fuer_den_Projekttag.html

0 Ansichten0 Kommentare