“Jambo, Jambo Bwana – Jambo, Jambo Bwana, Hakuna Matata” – so schallte es einen Tag lang


Freudenstadt

Schüler befassen sich mit Afrika

Schwarzwälder-Bote, 25.03.2011 18:05 Uhr





Die Kinder tanzten begeistert mit. 
Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Kinder tanzten begeistert mit. Foto: SchuleFoto: Schwarzwälder-Bote


Freudenstadt. “Jambo, Jambo Bwana – Jambo, Jambo Bwana, Hakuna Matata” – so schallte es einen Tag lang laut durch die Hartranft-Schule. Alle der knapp 300 Schüler waren beteiligt an dem großen musikalischen Projekttag zum Thema “Afrika – damit zusammenwächst, was zusammengehört”.

Die Gruppe “Black & White”, die sich aus fünf afrikanischen Musikern und Koordinator Wolfgang Lieberknecht zusammensetzt, war zu Gast. Sie möchte den Kindern afrikanische Lebensfreude vermitteln und sie gleichzeitig für Probleme auf dem afrikanischen Kontinent sensibilisieren.

So versammelte sich die ganze Schule zu einem mitreißenden Auftaktkonzert in der Turn- und Festhalle. Anschließend verteilten sich die Kinder auf verschiedene Workshops, in denen sie ein buntes Programm erwartete: Mit Gabriel sangen sie Lieder auf Suaheli und lernten von Elisabeth verschiedene Tanzschritte. Und als 80 Kinder im selben Rhythmus mit dem ghanaischen Trommler Daniel auf Djemben schlugen, entstand im Musiksaal eine ungeheure Energie und Freude.

Die Initiative “Black & White”, die aus Mitgliedern unterschiedlicher Nationen und Religionen besteht, wirbt für die Verständigung zwischen Europa und Afrika. Gerade Kindern möchten die Künstler die Verantwortung für eine Welt nahe bringen, “die für alle funktioniert”. Daher wurden im Lauf des Vormittags auch Armut, Nöte und Krankheiten thematisiert sowie traurige und schöne Aspekte der afrikanischen Lebensweise gezeigt.

Zum Abschluss traf sich die Schulgemeinschaft wieder in der Turn- und Festhalle zu einem Abschlusskonzert, bei dem alle Kinder, Lehrkräfte und Musiker gemeinsam sangen und tanzten.

Dieser beeindruckende Vormittag fand seine Fortsetzung in einem nachmittäglichen Mitmachkonzert, zu dem neben Schülern und Lehrern auch viele Eltern, Großeltern und Freunde kamen. Die Kinder hatten die Möglichkeit zu zeigen, was sie am Vormittag gelernt hatten. Auch die Eltern trommelten, tanzten und sangen begeistert mit. So endete ein interessanter Tag mit einer gelungenen Mischung aus Musik, Kultur und Information, unterstützt von Förderverein und Sponsor.

0 Ansichten0 Kommentare