Hier gibt es gute Quellen von der “Zeit” zusammengetragen über den Kolonialismus: Die Epoche des neu

Hier gibt es gute Quellen von der “Zeit” zusammengetragen über den Kolonialismus: Die Epoche des neuzeitlichen Kolonialismus begann Ende des 15. Jahrhunderts und reichte bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Wille, fremde Länder für den Handel zu erschließen, entstand mit den kapitalistischen Wirtschaftssystemen in Europa ab dem 16. Jahrhundert. Denn der Bedarf an Rohstoffen, Gold, Gewürzen und Farbstoffen war in Europa hoch und nicht mehr durch die lokalen Ressourcen zu decken. Auch das Bevölkerungswachstum und der steigende Bedarf an Nahrungsmitteln führten dazu, dass die Europäer Kolonien errichteten. Die Herrschaft über über Kolonien erlangten die Machthaber Europas, indem sie Militär in die Kolonien entsendeten und Zivilverwaltungen aufbauten. Dieses Vorgehen rechtfertigten sie damit, dass sie die Bevölkerung in den kolonialen Besitzungen für minderwertig erklärten. Aus dem Wettstreit um die besten Kolonien resultierten immer wieder gewaltsame Konflikte. http://occupydenkfabrikwannfrieden.wordpress.com/2012/08/19/hier-gibt-es-gute-quellen-von-der-zeit-uber-den-kolonialismus-die-epoche-des-neuzeitlichen-kolonialismus-begann-ende-des-15-jahrhunderts-und-reichte-bis-in-die-erste-halfte-des-20-jahrhunderts-de/

Bilder zum Kolonialisms:

http://www.google.de/search?q=Bild+Kolonialismus&hl=de&rlz=1C1CHIK_deDE464DE464&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=iqlHUJq4C4TzsgalsoHQBA&ved=0CCMQsAQ&biw=1067&bih=502

0 Ansichten0 Kommentare