HAUPTSTADT EINGEKESSELT: Die Zentralafrikanische Republik droht zurück ins Chaos zu stürzen

24. Januar 2021

"Der amorphen Rebellenallianz steht ein nicht minder zusammengewürfeltes Lager an Verteidigern der Regierung gegenüber: 12.000 Blauhelmsoldaten der UN-Mission Minusca, ruandische Soldaten, französische Sicherheitsberater und russische Söldner der berüchtigten Wagner-Gruppe. UN-Missionschef Mankeur Ndiaye fordert vom Sicherheitsrat in New York dringend zusätzliche Truppen. "Das Land befindet sich in großer Gefahr", warnt der Senegalese: "Sämtliche friedensbildende Anstrengungen drohen zunichtegemacht zu werden."

Die Zentralafrikanische Republik droht zurück ins Chaos zu stürzen - International - derStandard.at › International

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ENDE DES BÜRGERKRIEGS: Libyen nimmt neuen politischen Anlauf

20. Januar 2021: Unter Uno-Führung wurde ein Mechanismus erarbeitet, der Libyen eine von allen Regionen des Landes akzeptierte Übergangsregierung bringen soll Zwischen Hoffnung und Skepsis sind Beobac