Gymnasium Walldorf: Die Fünft- und Sechstklässler danken „Black and White“ für diesen ganz besondere

Projekttag Afrika

von Johannes Trunk (5c)

Am Freitag, den 30. März, fand für alle fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums Walldorf ein Projekttag über „AFRIKA“ statt. Die Initiative „Black and White e.V.“ gestaltete diesen interessanten und anregenden Tag mit uns gemeinsam. Zu Beginn sangen wir das Begrüßungslied „Jambo, Jambo“, was so viel heißt wie „Hallo, Hallo!“ und tanzten dazu.

Auf dem weiteren Stundenplan standen neben Singen und Tanzen auch ein Trommelkurs und eine aufschlussreiche Diskussion über die Probleme Afrikas. Letztere wurde mit einer Fotopräsentation eingeleitet, dazu bekamen wir Informationen über die Hintergründe der Armut Afrikas, wir erfuhren zum Beispiel, wer Afrika ausbeutet, wir redeten über „occupied“ und warum es „occupied“ gibt. Diese Diskussion öffnete uns die Augen für wirtschaftliche Zusammenhänge, die wir vorher so nicht kannten. – Der Trommelkurs aber machte den Fünft- und Sechstklässlern am meisten Spaß und zur Krönung des Vormittags gab es am Ende noch ein Konzert.

Die Fünft- und Sechstklässler danken „Black and White“ für diesen ganz besonderen Tag, an den wir uns noch lange gerne erinnern werden.

Das Gymnasium Walldorf bedankt sich recht herzlich bei der Sparkasse Heidelberg, die diese Veranstaltung großzügig finanziell unterstützt hat.

http://www.gymnasium-walldorf.de/shp/index.php?article=873

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen