10 Gewaltkonflikte: Vorschläge des westlichen Think-Tanks ICC für Schritte zu friedlichen Lösungen

Video – 10 Konflikte im Jahr 2021

Im Jahr 2021 wird die Welt mit unglücklichen Vermächtnissen ab 2020 zu kämpfen haben: einer verheerenden Pandemie, einer Wirtschaftskrise, die seit dem Zweiten Weltkrieg unerreicht ist, stellen die Vorstellung auf die Probe, dass Krisen keine militärischen Lösungen haben.

10 Conflicts to Watch in 2021 | Crisis Group

Eine Liste von zehn ist per definitionem restriktiv. Deshalb bietet Crisis Group jeden Monat in unserem anderen Flaggschiff-Output CrisisWatch einen viel breiteren Blick auf den weltweiten Konfliktzustand: CrisisWatch ist unser globaler Konflikt-Tracker, ein Tool, das Entscheidungsträgern helfen soll, tödliche Gewalt zu verhindern, indem sie sie über die Entwicklungen in über 70 Konflikten und Krisen auf dem Laufenden halten, Trends identifizieren und sie auf Eskalationsrisiken und Möglichkeiten zur Förderung des Friedens aufmerksam machen.


Crisis Group wurde 1995 als Reaktion auf die Schrecken Somalias, Ruandas und Bosniens gegründet, um die Welt vor möglichen Konflikten zu warnen, bevor sie außer Kontrolle geraten. Crisis Group

Die IGC ist eine Nichtregierungsorganisation, welche Analysen und Lösungsvorschläge zu internationalen Konflikten liefert. Sie wird wesentlich von westlichen Regierungen, Stiftungen und Konzernen finanziert. In ihrem Politikfeld wird sie allgemein als der maßgebliche Ansprechpartner für Regierungen und internationale Organisationen, wie z. B. der Vereinten Nationen, der Europäischen Union und der Weltbank, angesehen. ICG bietet Analysen und Politikberatung zu über 50 aktuellen oder drohenden Konfliktsituationen weltweit an.

So stellt die ISS ihre Arbeit und die Gründe dafür vor: Verhindern von Kriegen. Gestaltung des Friedens.

Unsere Mission

Die International Crisis Group ist eine unabhängige Organisation, die sich dafür einbringt, Kriege zu verhindern und Politiken zu gestalten, die eine friedlichere Welt schaffen.

Krisengruppe schlägt Alarm, um tödliche Konflikte zu verhindern. Wir bauen Unterstützung für eine verantwortungsvolle Staatsführung und eine inklusive Politik auf, die es den Gesellschaften ermöglichen, zu gedeihen. Wir arbeiten direkt mit einer Reihe von Konfliktakteuren zusammen, um Informationen zu suchen und auszutauschen und intelligente Schritte für den Frieden zu fördern.

Unsere Arbeit ist dringend erforderlich, da die Welt mit einem dramatischen Anstieg der Zahl von Konflikten konfrontiert ist, mit verheerenden humanitären, sozialen und wirtschaftlichen Kosten. Die Bemühungen, Konflikte zu lösen, werden durch den tiefgreifenden Wandel in der Geopolitik sowie durch die zunehmende Bedeutung nichtstaatlicher Akteure, die von religiösen Militanten bis hin zu kriminellen Banden reichen, erschwert.

In dieser polarisierten, fragmentierten und gefährlicheren Welt weist die Arbeit der Krisengruppe einen Weg nach vorn. Krieg ist nicht unvermeidlich, es ist eine von Menschen handhabene Katastrophe. Wir müssen die politischen Führer mobilisieren, um frühzeitige Warnungen zu haben und frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um drohende Konflikte zu vermeiden. Und wir müssen kreativere und flexiblere Rahmenbedingungen für die internationale Diplomatie schaffen.

Die Folgen der Untätigkeit sind zu groß:

  • Mehr als 68 Millionen Menschen sind heute aufgrund von Konflikten und Verfolgung vertrieben - mehr als je zuvor verzeichnet.

  • Die meisten Flüchtlinge kommen aus drei vom Krieg verwüsteten Ländern: Syrien, Afghanistan und Somalia.

  • Mindestens 70 Konflikte betreffen nichtstaatliche Akteure, ein historischer Höchststand.

  • Im Jahr 2017 wurden schätzungsweise 90.358 Menschen bei Konflikten getötet.

  • In den letzten fünf Jahren haben sich die Tendenzen zwischen den Konfliktindikatoren verschlechtert: mehr Kriege, mehr Tote und Zivilisten nehmen zunehmend ins Visier.

Quellen: UNHCR, Uppsala Conflict Data Program

Strategischer Rahmen

Crisis Group strebt danach, die führende Organisation zu sein, die unabhängige Analysen und Ratschläge zur Vermeidung, Lösung oder besseren Bewältigung tödlicher Konflikte bietet. Wir kombinieren Fachforschung, Analyse und Engagement mit politischen Entscheidungsträgern auf der ganzen Welt, um Veränderungen in den Krisensituationen, an denen wir arbeiten, zu bewirken. Wir bemühen uns, mit allen Seiten zu sprechen und dabei auf unserer Rolle als vertrauenswürdige Quelle für feldzentrierte Informationen, neue Perspektiven und Ratschläge für Konfliktparteien und externe Akteure aufzubauen.

Preventing War. Shaping Peace. | Crisis Group

Siehe die ICC- Einführungsbroschüre 2019-20: Preventing War. Shaping Peace.

introduction-to-crisis-group-2019.pdf (d2071andvip0wj.cloudfront.net)


Wir sind erst jetzt auf die ICC gestoßen: Bitte kommentieren, wenn Du Erfahrungen mit der Initiative hast. Wie drückt sich aus, dass sie wesentlich von westlichen Regierungen, Stiftungen und Konzernen finanziert wird und als maßgeblicher Ansprechpartner für Regierungen und internationale Organisationen, wie z. B. der Vereinten Nationen, der Europäischen Union und der Weltbank, angesehen wird.

Mehr Infos zur ICG: International Crisis Group – Wikipedia



17 Ansichten0 Kommentare